Fergana Azot Industrieanlage Usbekistan

var__3In dieser Woche stellen wir Ihnen ein äußerst inter­es­santes usbekisches Industrie-Pro­jekt vor, welches sich eben­falls sehr gut zur frei­willi­gen Kom­pen­sa­tion von Treib­haus­gase­mis­sio­nen eignet. Es han­delt sich hier­bei um das Pro­jekt Reduc­tion of N2O emis­sions at “Fer­ganaa­zot” Plant in der Stadt Fer­gana in Ost Usbek­istan. Es han­delt sich dieses Mal um eine Indus­triean­lage zur Prodik­tion von Salpeter­säure, bei welcher bis zum Pro­jek­t­start bei der Pro­duk­tion viele Ton­nen Lach­gas (Distick­stoff­monoxid, N2O) erzeugt wur­den und zur Erder­wär­mung beige­tra­gen haben.

N2O ist bis zu 300 Mal kli­maschädlicher als Kohlen­dioxid. Die Ver­mei­dung einer Tonne N2O entspricht somit der Ver­mei­dung von 300 Ton­nen CO2.

Durch dieses Pro­jekt wer­den ins­ge­samt während der Pro­jek­t­laufzeit 1.196.475 Ton­nen CO2–Äquiv­a­lente durch die kat­alytis­che Reduk­tion von Stick­stoff­dioxid inner­halb eines Ammoniak-Brenners bei der Her­stel­lung von Salpeter­säure vermieden.

Bei dem Pro­jek­t­stan­dard han­delt es sich um ein Pro­jekt nach dem soge­nan­nten Clean Devel­op­ment Mech­a­nism, welcher auf­grund seiner hohen Anforderun­gen von der UNFCCC ein her­aus­ra­gen­der Stan­dard ist und dessen Zer­ti­fikate soge­nan­nte zer­ti­fizierte Emis­sion­sre­duk­tio­nen (CER, Cer­ti­fied Emis­sion Reduc­tions) genannt wer­den. Ein CER-Standard-Zer­ti­fikat ver­brieft jew­eils eine Tonne CO2 oder dessen Äquivalent.

Die Ein­nah­men aus dem Verkauf von Emis­sion­sgutschriften aus diesem CDM-Projekt haben den notwendi­gen finanziellen Anreiz gebracht, die Investi­tion in dieses Emis­sion­s­min­derung­spro­jekt durchzuführen. Ohne die Ein­nah­men aus den Zer­ti­fikaten wäre auch dieses Pro­jekt nicht entwick­elt wor­den und kön­nte nicht weit­erge­führt wer­den und die vor­be­nan­nte Menge an Treib­haus­gasen würde die Kli­maer­wär­mung weiter vorantreiben.

Mit der Kom­pen­sa­tion durch Löschung der von Ihnen gewün­schten Menge an Zer­ti­fikaten tra­gen Sie let­z­tendlich zur Finanzierung dieses Pro­jekts bei und Ent­las­ten somit das Klima auf glob­aler Ebene.  Jedes Zer­ti­fikat, welches jew­eils die Ver­mei­dung des Ausstoßes einer Tonne CO2 – ver­brieft, spart den Ausstoß von Treib­haus­gasen ein, da diese hier­durch gar nicht erst in die Atmo­sphäre gelangen.

Wir kön­nen Ihnen dieses inter­es­sante Pro­jekt zu einem Preis ab 3,95 Euro pro CER-Zertifikat aus dem CDM-Projekt anbi­eten (je nach gewün­schtem Volumen).

Gerne unter­stützen wir Sie durch die Mith­ilfe bei der Kalku­la­tion Ihres “CO2-Fußabdrucks” (Car­bon Foot­print) für Ihren Haushalt, Ihre Firma oder Ihre Ver­anstal­tung und geben Ihnen Vorschläge, wie Sie Ihren CO2-Fußabdruck durch geeignete Maß­nah­men reduzieren können.

Bei Inter­esse senden Sie uns ein­fach eine Mail an carbon.footprint@advantag.de zu und wir senden Ihnen den Zugang zur kom­plet­ten Pro­jek­t­doku­men­ta­tion zu. Soll­ten Sie die Löschung nicht selbst vornehmen wollen, bieten wir Ihnen auch diesen Ser­vice an und nehmen die Stil­le­gung der Emis­sion­sz­er­ti­fikate im Union­sreg­is­ter in Ihrem Namen vor.

Haben wir Ihnen noch nicht das richtige Pro­jekt vorgestellt? Senden Sie uns eine Anfrage und nen­nen Sie uns Ihre konkreten Vorstel­lun­gen in Bezug auf die Pro­jek­tart, den jew­eili­gen Stan­dard und den von Ihnen gewün­schten Preis — wir sind uns sicher, auch für Sie das opti­male Pro­jekt zum Carbon-Offsetting zu finden.