Soma Windfarm Projekt

Heute stellen wir Ihnen ein besonders interessantes Projekt vor, welches einen bedeutenden Einfluss auf die Versorgung mit erneuerbarer Energie in der Türkei hat – das Soma Windfarm – Projekt. Der Windpark Soma ist ein Onshore-Windkraftwerk im Distrikt Soma der Provinz Manisa in der nordwestlichen Ägäis in der Türkei. Er ist in zwei Bauphasen errichtet und besteht aus 119 Windturbinen mit einer installierten Leistung von insgesamt 140,4 MW und ist damit einer der größten Windparks in der Türkei.

Die Region Manisa ist eine Provinz der Türkei mit einer Fläche von 13.120 km² und einer Bevölkerung von knapp 1,4 Mio. Menschen, von denen etwa 300.000 in der Provinzhauptstadt Manisa leben.

Das Soma Wind Farm wurde in zwei Phasen errichtet, Soma-1 und Soma-2 genannt. Die durchschnittliche jährliche Energieerzeugung beträgt 405 GWh . Die Kosten des Projekts beliefen sich auf 170 Millionen Euro. Es wurde im Januar 2012 fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Die erste Phase, bestehend aus 88 Windenergieanlagen mit einer installierten Gesamtleistung von 79,2 MW von Enercon, kostete 100 Mio. € und wurde im Dezember 2010 in Betrieb genommen. Jede der E-44-Turbinen mit einem Rotordurchmesser von 44 m bei 55 m Nabenhöhe werden 900 KW Leistung erzeugt. 50 der Windturbinen befinden sich auf Stahltürmen, während die übrigen auf Betonfertigtürmen installiert sind.

In der zweiten Phase wurden 31 Windenergieanlagen errichtet, die mit einem Rotordurchmesser von 71 m bei einer Nabenhöhe von jeweils 63 m 2,3 MW erzeugen. In der zweiten Phase wurde die Stromkapazität des Windparks um 60,9 MW erweitert.

Das Gebiet hat extreme Winterbedingungen, die eine Vereisung der Rotorblätter verursachen. Um dies zu verhindern, sind einige Turbinen mit einem Enteisungssystem ausgestattet. Die Soma Wind Farm ist die einzige Windkraftanlage der Türkei, die Strom mit 380 kV ins Netz einspeist. Das Projekt versorgt nahezu die gesamte Region mit klimaneutraler erneuerbarer Windenergie.

Pro Jahr wer­den durch die klimaneutrale Stromerzeugung des Wasserkraftwerks 168.224 Ton­nen CO2 oder dessen Äquivalent in anderen Treibhausgasen eingespart; die gleiche Menge erhält das Projekt sieben Jahre lang an CO2-Zertifikaten.

Bei dem Pro­jek­t­stan­dard han­delt es sich um ein Pro­jekt nach dem soge­nan­nten Gold Stan­dard, welcher auf­grund seiner hohen Anforderun­gen als einer der her­aus­ra­gen­den und hochw­er­tig­sten Stan­dards weltweit gilt und dessen Zer­ti­fikate soge­nan­nte ver­i­fizierte Emis­sion­sre­duk­tio­nen (VER, Ver­i­fied Emis­sion Reduc­tions) genannt wer­den. Ein Gold Standard-Standard-Zer­ti­fikat ver­brieft jew­eils die Reduk­tion einer Tonne CO2 oder dessen Äquiv­a­lent an Treibhausgasen.

Die Ein­nah­men aus dem Verkauf dieser Emis­sion­sz­er­ti­fikate dieses Pro­jekts haben den notwendi­gen finanziellen Anreiz gebracht, die Investi­tion in dieses Emis­sion­s­min­derung­spro­jekt durchzuführen. Ohne die Ein­nah­men aus den Zer­ti­fikaten wäre auch dieses Pro­jekt nicht entwick­elt wor­den und kön­nte nicht weit­erge­führt wer­den, was die glob­ale Kli­maer­wär­mung weiter vorantreiben würde. Mit der Kom­pen­sa­tion durch Löschung der von Ihnen gewün­schten Menge an Zer­ti­fikaten tra­gen Sie let­z­tendlich zur Finanzierung dieses Pro­jekts bei und Ent­las­ten somit das Klima auf glob­aler Ebene. Jedes Zer­ti­fikat, welches jew­eils die Ver­mei­dung des Ausstoßes einer Tonne CO2 – ver­brieft, spart den Ausstoß von Treib­haus­gasen ein, da diese hier­durch gar nicht erst in die Atmo­sphäre gelangen.

Wir kön­nen Ihnen dieses inter­es­sante Pro­jekt zu einem Preis ab 3,85 Euro pro Gold Standard-Zertifikat anbi­eten (je nach gewün­schtem Vol­u­men). Gerne unter­stützen wir Sie durch die Mith­ilfe bei der Kalku­la­tion Ihres “CO2-Fußabdrucks” (Car­bon Foot­print) für Ihren Haushalt, Ihre Firma oder Ihre Ver­anstal­tung und geben Ihnen Vorschläge, wie Sie Ihren CO2-Fußabdruck durch geeignete Maß­nah­men reduzieren können.

Bei Inter­esse senden Sie uns ein­fach eine Mail an carbon.footprint@advantag.de zu und wir senden Ihnen den Zugang zur kom­plet­ten Pro­jek­t­doku­men­ta­tion zu. Soll­ten Sie die Löschung nicht selbst vornehmen wollen, bieten wir Ihnen auch diesen Ser­vice gerne an und nehmen die Stil­lle­gung der Emis­sion­sz­er­ti­fikate im jew­eili­gen Reg­is­ter in Ihrem Namen vor.

Haben wir Ihnen dieses Mal nicht das richtige Pro­jekt vorgestellt? Senden Sie uns eine Anfrage und nen­nen Sie uns Ihre konkreten Vorstel­lun­gen in Bezug auf die Pro­jek­tart, den jew­eili­gen Stan­dard und den von Ihnen gewün­schten Preis — wir sind uns sicher, auch für Sie das opti­male Pro­jekt zum Carbon-Offsetting zu finden.