Geothermisches Kraftwerk Tuzla 7,5 MW

In der Türkei, welche bislang überwiegend auf fossile Brennstoffe angewiesen ist, sind nur wenige Geothermiekraftwerke in Betrieb. Das Tuzla-Projekt umfasste den Bau einer der ersten geothermischen Anlagen in der Region. Tatsächlich verbindet dieses vom deutschen Unternehmen Future-Camp realisierte Projekt erfolgreich erneuerbare Energiequellen mit dem Stromnetz und zeigt die Realisierbarkeit zukünftiger Projekte für erneuerbare Energien in der Türkei.  

Durch den Bau dieses Projekts wurden Arbeitsplätze für die örtliche Gemeinde geschaffen. Heute unterstützt das Werk eine Reihe von festen Arbeitsplätzen und bietet fortlaufende technische Schulungen an. Während des eigentlichen Bauprozesses wurde die lokale Gemeinschaft konsultiert und an zwei lokalen Stakeholder-Meetings beteiligt, um Bedenken zu äußern und sich für das Projekt zu engagieren.

Dieses Projekt fördert die Energiesicherheit für die Türkei, die Verbesserung der Luftqualität, Klimaschutzmaßnahmen, eine nachhaltige Entwicklung und die lokale Wirtschaft. Erneuerbare Energien sind der Schlüssel zum Streben der Türkei nach Energieunabhängigkeit und weg von der Abhängigkeit von Energieimporten.

In Bezug auf Klimaschutzmaßnahmen beträgt die erwartete jährliche Nettostromerzeugung der Anlage 51.192.000 kWh pro Jahr, wodurch 32.000 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr eingespart werden. Bei dem Pro­jek­t­stan­dard han­delt es sich um ein Pro­jekt nach dem soge­nan­nten Gold Stan­dard, welcher auf­grund seiner hohen Anforderun­gen als einer der her­aus­ra­gen­dsten

und hochw­er­tig­sten Stan­dards weltweit gilt und dessen Zer­ti­fikate soge­nan­nte ver­i­fizierte Emis­sion­sre­duk­tio­nen (VER, Ver­i­fied Emis­sion Reduc­tions) genannt wer­den. Ein Gold Standard-Standard-Zer­ti­fikat ver­brieft jew­eils die Reduk­tion einer Tonne CO2 oder dessen Äquiv­a­lent an Treibhausgasen.

Die Ein­nah­men aus dem Verkauf dieser Emis­sion­sz­er­ti­fikate dieses Pro­jekts haben den notwendi­gen finanziellen Anreiz gebracht, die Investi­tion in dieses Emis­sion­s­min­derung­spro­jekt durchzuführen. Ohne die Ein­nah­men aus den Zer­ti­fikaten wäre auch dieses Pro­jekt nicht entwick­elt wor­den und kön­nte nicht weit­erge­führt wer­den, was die glob­ale Kli­maer­wär­mung weiter vorantreiben würde.

Mit der Kom­pen­sa­tion durch Löschung der von Ihnen gewün­schten Menge an Zer­ti­fikaten tra­gen Sie let­z­tendlich zur Finanzierung dieses Pro­jekts bei und Ent­las­ten somit das Klima auf glob­aler Ebene. Jedes Zer­ti­fikat, welches jew­eils die Ver­mei­dung des Ausstoßes einer Tonne CO2 – ver­brieft, spart den Ausstoß von Treib­haus­gasen ein, da diese hier­durch gar nicht erst in die Atmo­sphäre gelangen.

Wir kön­nen Ihnen dieses inter­es­sante Pro­jekt zu einem Preis ab 2,95 Euro pro Gold Standard-Zertifikat anbi­eten (je nach gewün­schtem Vol­u­men). Gerne unter­stützen wir Sie durch die Mith­ilfe bei der Kalku­la­tion Ihres “CO2-Fußabdrucks” (Car­bon Foot­print) für Ihren Haushalt, Ihre Firma oder Ihre Ver­anstal­tung und geben Ihnen Vorschläge, wie Sie Ihren CO2-Fußabdruck durch geeignete Maß­nah­men reduzieren können.

Bei Inter­esse senden Sie uns ein­fach eine Mail an service@advantag.de zu und wir senden Ihnen den Zugang zur kom­plet­ten Pro­jek­t­doku­men­ta­tion zu. Soll­ten Sie die Löschung nicht selbst vornehmen wollen, bieten wir Ihnen auch diesen Ser­vice gerne an und nehmen die Stil­lle­gung der Emis­sion­sz­er­ti­fikate im jew­eili­gen Reg­is­ter in Ihrem Namen vor.

Haben wir Ihnen noch nicht das richtige Pro­jekt vorgestellt? Senden Sie uns eine Anfrage und nen­nen Sie uns Ihre konkreten Vorstel­lun­gen in Bezug auf die Pro­jek­tart, den jew­eili­gen Stan­dard und den von Ihnen gewün­schten Preis — wir sind uns sicher, auch für Sie das opti­male Pro­jekt zum Carbon-Offsetting zu finden.